Auf dem Weg zur agilen Organisation mit ...

Wer berät Sie in Qualitätsmanagement und Prozesslenkung?

Dr. Gerdamarie S. Schmitz, Diplom-Psychologin

Dr. Gerdamarie S. SchmitzDie vielfältigen Auswirkungen einer gemeinsam gelebten Vision empfinde ich als absolut faszinierend! 

Man stellt fest: Eigentlich ist es ganz leicht, Strukturen und unterstützende Arbeitsprozesse zu etablieren, die jeden Tag auf's neue motivieren - und fragt sich "Warum haben wir das denn nicht schon viel früher gemacht!" Es entsteht ein Wir-Gefühl und ein "gemeinsam-an-einem-Strang-ziehen", mit dem große Freude, Spaß an und bei der Arbeit, Lust auf gute Leistung und Zufriedenheit verbunden sind.  

Qualitätsmanagement als ein von allen getragener Prozess ist unser Ziel. Weil wir um die großartigen Folgen wissen, werben wir sehr dafür: Wenn Sie es angehen, dann tun Sie's gleich richtig! Holen Sie alle Mitarbeiter ins Boot, erarbeiten Sie den gesamten Prozess gemeinsam, von der Vision bis zu den konkreten Arbeitsprozessen. Denn damit wird Ihr Engagement zu einer sprudelnden Quelle von Erfolg!

Gerdamarie S. Schmitz lernte das Arbeitsleben in sehr unterschiedlichen Bereichen kennen, zum Beispiel in einem medizinischen Pflegedienst, einer Werbeagentur, in der Abteilung ‚Einkauf’ eines Elektronikherstellers, einem Comic-Verlag, einer Auto-Werkstatt. Sie studierte Sprachen und Philosophie an der Universität zu Köln und Psychologie an der Freien Universität Berlin, wo sie 1999 zum Thema Burnout promovierte.

Sie selbst mag ihre Bereitschaft und Offenheit für Neues. Die Herausforderung, sich an einen ganz neuen Platz zu stellen und dort erfolgreich zu agieren und die Erwartungen zu erfüllen.

Von anderen vielfach bescheinigt wird ihr eine schnelle Auffassungsgabe, den wesentlichen Blick für’s Ganze und die Sorgfalt im Detail. Und vor allem hohe soziale Kompetenzen – oder wie es ein Kunde einmal anerkennend formulierte: "Sie können wirklich auf jedem Parkett tanzen!"   ;-)

Wer verschafft Ihnen durch Softwarelösungen ein Mehr an Agilität?

Joachim Wagner

Joachim WagnerUnternehmen haben einzigartige Abläufe und darauf abgestimmte Strukturen entwickelt. Die Bereiche Management und IT des Unternehmens unterliegen ständigen Veränderungsprozessen, die einen hohen Bedarf an Analyse-, Diagnose- und Lösungswissen erzeugen.

(...) Eigene Ressourcen für notwendige Wissens-Updates sind knapp. Die Folgen: 1. Projekte werden extern vergeben. 2. Das Wissen um firmenspezifische Abläufe wandert nach außen ab. 3. Es entstehen Abhängigkeiten.

Regel.werk Optimierung macht Sie unabhängig. Wir sammeln und optimieren Ihr Firmenwissen. Aus der Analyse dieses Wissens und aller anderen Bereiche, die Ihr Unternehmen ausmachen, erarbeiten wir die optimale Lösung auf den Ebenen der Strukturen und Prozesse.

Alles, was dabei von der IT "erledigt" werden kann, gießen wir für Sie in eine agile Softwarestruktur, damit Ihr Unternehmen erfolgreich und schnell reagieren und agieren kann.

Meine Auffassung ist, dass diese Kompetenzen in das Unternehmen gehören.

Schon während seines Studiums der Mathematik mit Schwerpunkt Informatik entwickelte Herr Wagner für Unternehmen passgenaue und zukunftssichere Individualsoftware. Da der erste Schritt dabei immer in einer genauen Analyse der Arbeitsabläufe bestand, konnte er früh Erfahrungen mit der Optimierung von Organisationsstrukturen und Prozessabläufen sammeln.

Aufgrund seiner herausragenden Fähigkeiten und Kompetenzen wurde er im Laufe der Jahre zu einem höchst gefragten IT-Trainer, der vor allem dann gerufen wird, wenn Unternehmen an ihre Grenzen stossen.

Diese Tätigkeit hat in diesem Jahr unter anderem dazu geführt, dass er zum Key-Trainer einer großen Deutschen Bankgesellschaft berufen wurde. Bis heute besteht eine enge Zusammenarbeit mit LogicaCMG corporate (ehemals Unilog-Integrata).

 

Schon während seines Studiums der Mathematik mit Schwerpunkt Informatik entwickelte Herr Wagner für Unternehmen passgenaue und zukunftssichere Individualsoftware. Da der erste Schritt dabei immer in einer genauen Analyse der Arbeitsabläufe bestand, konnte er früh Erfahrungen mit der Optimierung von Organisationsstrukturen und Prozessabläufen sammeln.

Aufgrund seiner herausragenden Fähigkeiten und Kompetenzen wurde er im Laufe der Jahre zu einem höchst gefragten IT-Trainer, der vor allem dann gerufen wird, wenn Unternehmen an ihre Grenzen stossen.

Diese Tätigkeit hat in diesem Jahr unter anderem dazu geführt, dass er zum Key-Trainer einer großen Deutschen Bankgesellschaft berufen wurde. Bis heute besteht eine enge Zusammenarbeit mit LogicaCMG corporate (ehemals Unilog-Integrata).


    drucken